KFZ-Vollkaskoversicherung

Die KFZ-Vollkaskoversicherung – die perfekte Zusatzversicherung für Neuwägen und kostspielige Autos

Bei der bekannten KFZ-Vollkaskoversicherung handelt es sich um eine der bekanntesten Zusatzversicherungen im KFZ Bereich. Man spricht hierbei von einer freiwilligen Ergänzung zur KFZ-Haftpflichtversicherung. Diese deckt nicht nur Schäden an Dritten, sondern übernimmt auch eigene Schäden. Die KFZ-Vollkaskoversicherung inkludiert in der Regel auch die Leistungen der KFZ-Teilkaskoversicherung, obwohl beide KFZ-Versicherungen von Gesetzes wegen her als zwei separate Versicherungsverträge angesehen werden.

Einen wichtigen Teil bei der KFZ-Vollkaskoversicherung nimmt die Selbstbeteiligung ein. Diese kann in der Regel selbst vom Versicherten bestimmt und individuell mit der Versicherung vereinbart werden. Je höher die Selbstbeteiligung, desto niedriger fällt selbstverständlich der laufende Tarif aus. Auch hinsichtlich der Selbstbeteiligung werden Teil- und Vollkaskoversicherung separat behandelt. Kommt es dann zum Schadensfall, muss der Versicherte die Schäden bis zur Höhe der Selbstbeteiligung selbst tragen. Erst Schäden, die diese Grenze übersteigen, übernimmt die  Vollkasko.

Der Abschluss einer KFZ-Vollkaskoversicherung als Ergänzung zur Teilkaskoversicherung ist vor allem für sehr teure und neuwertige Fahrzeuge von Vorteil, denn hier werden wirklich nahezu alle Schäden abgedeckt. Die Leistungen einer Teilkaskoversicherung (wie zum Beispiel Wildschaden, Brandschäden, Glasbruch, Hagel usw.) bilden die Grundlage und werden durch die Leistungen der Vollkaskoversicherung, wie Vandalismus und selbstverschuldete Schäden, ergänzt. Doch auch bei der Vollkaskoversicherung gibt es Ausnahmen, die das Versicherungsunternehmen von der Leistungspflicht entbinden. Dazu gehören zum Beispiel Schadensursachen wie grobe Fahrlässigkeit, Vorsatz, illegale Autorennen, Reifenschäden, Trunkenheit am Steuer und ähnliches.

Vergleichen lohnt sich bei der KFZ-Vollkaskoversicherung

Vor allem bei der KFZ-Vollkaskoversicherung lohnt es sich, genauer hinzusehen. Im Bereich der Zusatzversicherungen findet man häufig erhebliche Tarifunterschiede. Eine günstige Vollkaskoversicherung lässt sich so nur durch genaues Hinsehen und einen professionellen Tarifvergleich herausfiltern. Der Online Tarifrechner ist eine einfache und vor allem kostenlose Möglichkeit, sich rasch einen Überblick über die aktuelle Situation am Versicherungsmarkt zu verschaffen. Durch die Eingabe der wichtigsten Merkmale des Fahrzeugs und des Versicherungsnehmers, wird schnell und übersichtlich aufgelistet, welche Tarifmodelle im Moment auf dem Markt zu finden sind.

Hat man eine KFZ-Vollkaskoversicherung gefunden, die günstiger ist, als die eigene, sollte man nicht zögern und sich über einen Wechsel informieren. Jede Versicherung ist in der Regel zum Jahresende kündbar. Unter Einhaltung einer zweimonatigen Kündigungsfrist lässt sich der alte und überteuerte Versicherungsvertrag so schnell eliminieren und schon bald kann man von einem viel günstigeren Tarif oder mehr Leistungen profitieren. Die Kündigung sollte auf jeden Fall in schriftlicher Form durchgeführt werden. Um auch rechtlich abgesichert zu sein, ist es ratsam, die Kündigung der bestehenden Vollkasko per Fax oder Einschreiben zu übermittelt. Nur so kann man den rechtzeitigen Versand später bei Bedarf beweisen. In der Regel wird die Kündigung der Versicherung aber auch vom neuen Versicherungsunternehmen vorgenommen.

(Visited 8 times, 1 visits today)